DE | RU
Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2343
Kreißsäle  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2290

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

 

Interdisziplinäres Kontinenz- und
Beckenbodenzentrum


Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und die Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie in den St. Vincentius-Kliniken haben im Juli 2017 offiziell ein interdisziplinäres Kontinenz- und Beckenbodenzentrum gegründet. Das Zentrum ist spezialisiert auf die Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Harnblase, des Darmes sowie des Beckenbodens.

Inkontinenz nennt man die fehlende oder mangelnde Fähigkeit des Körpers, den Blasen- und/oder Darminhalt willkürlich zurückzuhalten und Ort und Zeitpunkt der Entleerung zu bestimmen. Die Folgen sind Urinverlust und/oder Stuhlschmieren bzw. unkontrollierter Stuhlabgang.

Das Auftreten und der Schweregrad der Inkontinenz sind alters- und geschlechterabhängig. So nimmt die Zahl der Betroffenen mit steigendem Lebensalter zu.

5 Millionen Betroffene in Deutschland

Während von den 40-jährigen Frauen ca. 7,6% und von den 40-jährigen Männern 1,7% an Inkontinenz leiden, sind es bei den Achtzigjährigen bereits jeweils 40%. Insgesamt leben in Deutschland ca. 5 Millionen Menschen mit einer Form der Inkontinenz. Manche Schätzungen sprechen sogar von bis zu 9 Millionen Betroffenen.

Die Ursachen der Stuhlinkontinenz sind vielfältig: Betroffen sind vor allem Frauen, die mehrfach geboren haben, Patienten nach Krebsoperationen und viele ältere Menschen. Stuhlinkontinenz kann in unterschiedlichen Schweregraden auftreten: Von einem unkontrollierten Abgang von Luft über Stuhlschmieren bis hin zum vollständigen Kontrollverlust über den Stuhlgang. Die häufigsten Formen der Harninkontinenz sind die Dranginkontinenz, die Stress- oder Belastungsinkontinenz und die Überlaufinkontinenz.

Das Leben mit einer Inkontinenz kann den Alltag und damit die Lebensqualität der betroffenen Patienten stark beeinträchtigen. Hinzu kommt, dass sich viele Betroffene aus Schamgefühl mehr oder weniger aus dem gesellschaftlichen Leben zurückziehen und sich mit ihrem Leiden isolieren. Dabei gibt es vielfältige Therapieoptionen.

In Patientengesprächen und -Untersuchungen wird identifiziert, welche Form der Inkontinenz vorliegt und welche Therapiemöglichkeiten geeignet sind. In vielen Fällen ist eine deutliche Linderung oder sogar die vollständige Beseitigung der Beschwerden möglich.


Klinikübergreifende Kooperation

Das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum bietet betroffenen Frauen und Männern eine umfassende Hilfe an. Geleitet wird das Zentrum von Frau Dr. Kirsten Thiele, Oberärztin der Frauenklinik am Standort Edgar-von-Gierke-Straße. Stellvertretende Leiterin ist Frau Dr. Momoko Nagata, Oberärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie mit Schwerpunkt Proktologie und Enddarmchirurgie am Standort Südendstraße.

Mit dem Kontinenz- und Beckenbodenzentrum intensivieren die Frauenklinik und die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie ihre zuvor schon enge  Zusammenarbeit. Mit Oberärztin Dr. Thiele, die sich auf das Gebiet der Uro-Gynäkologie spezialisiert hat und Oberärztin Dr. Nagata, Fachärztin der Chirurgie mit Zusatzqualifikation Proktologie, sind die Patientinnen bestens versorgt und aufgehoben.

Zusätzlich besteht seit Juli 2017 eine Kooperationsvereinbarung mit der urologischen Facharztpraxis Dres. Schroeter, Vierneisel und Ober, Nowackanlage 15 in Karlsruhe.

Ambulante Sprechstunde

Patienten, die in die ambulante Sprechstunde des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums kommen möchten, benötigen eine Überweisung durch einen Facharzt (Urologie, Gynäkologie, Gastroenterologie, Chirurgie, Dermatologie oder  Proktologie).

Sprechstunde „Harninkontinenz“

Oberärztin Dr. Kirsten Thiele

Donnerstag 09:00 bis 16:00 Uhr

St. Vincentius-Kliniken
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe 
Edgar-von-Gierke-Straße 2
76135 Karlsruhe

Telefonische Anmeldung:
0721 8108-9017

Sprechstunde „Stuhlinkontinenz“

Oberärztin Dr. Momoko Nagata

Mittwoch 13:00 bis 15:30 Uhr

St. Vincentius-Kliniken
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Südendstraße 32
76137 Karlsruhe

Telefonische Anmeldung:
0721 8108-3666

Leiterin:
Oberärztin Dr. Kirsten Thiele

Gynäkologin mit Schwerpunkt Urogynäkologie

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
in den St. Vincentius-Kliniken

Edgar-von- Gierke-Straße 2, 76135 Karlsruhe
76135 Karlsruhe

Stellv. Leiterin:
Oberärztin Dr. Momoko Nagata

Fachärztin für Chirurgie mit Zusatzbezeichnung Proktologie

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
in den St. Vincentius-Kliniken

Südendstr. 32
76135 Karlsruhe