Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2343
Kreißsäle  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2290

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Diagnostik und Behandlungsmöglich-
keiten 


Diagnostik von Myomen

Durch Tasten und mittels Ultraschall lassen sich Myome feststellen. Gegebenenfalls werden darüber hinaus über eine Kernspintomografie Bilder erstellt, die Aufschluss geben über Größe, Anzahl und Lage der Myome in der Gebärmutter.

Um die Gutartigkeit sicherzustellen, werden gelegentlich invasive Schritte wie zum Beispiel eine Ausschabung notwendig. Alle vorliegenden Befunde werden mit den Patientinnen besprochen, um das weitere Vorgehen individuell abzustimmen.

Behandlungsmöglichkeiten für Myome

Myome müssen nur dann therapiert werden, wenn sie auch Beschwerden verursachen. Unbedingt zu behandeln sind allerdings schnell wachsende Myome oder Myome, die mit den oben beschriebenen Symptomen einhergehen. Myome ohne jegliche Beschwerden sollten nur kontrolliert werden.

Die Ausnahme ist eine geplante Schwangerschaft. Hierbei sollten auch beschwerdefreie Myome behandelt werden. Sie können in der Schwangerschaft Probleme bereiten. Sie können stark wachsen, wieder absterben, verkümmern und sich so zu einem Geburtshindernis entwickeln.


Leitung Myomsprechstunde:

Oberärztin Miriam Markert

Anmeldung:
Telefon 0721 889-2347