Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2343
Kreißsäle  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2290

Klinik für Thoraxchirurgie

 

Pneumothorax


Beim Pneumothorax kommt es zum Lungenkollaps infolge des Eindringens von Luft in die Brusthöhle. Ursache kann eine Verletzung oder eine Lungenerkrankung sein.

Bei einer geringen Ablösung der Lunge kann in Einzelfällen zugewartet werden. Bei einem Totalkollaps muss die Luft aus der Brusthöhle über eine Thoraxdrainage abgesaugt werden und die Lunge wieder zur Ausdehnung gebracht werden.

In vielen Fällen sind junge Erwachsene mit ansonsten gesunder Lunge betroffen. In diesen Fällen bestehen zumeist kleine „Bläschen“ an der Lungenspitze, von denen eines platzt. Aufgrund der Undichtigkeit an dieser Stelle kommt es zum Luftaustritt in den Brustkorb. Rauchen und inhalativer Drogenkonsum erhöhen das Risiko.

Das Risiko eines Wiederauftretens liegt bei ca. 40%. In Abwägung der persönlichen Situation empfehlen wir durchaus schon beim Erstereignis einen operativen Eingriff. Dazu bieten wir verschiedene zumeist minimalinvasiv-thorakoskopische Verfahren an:

  • Entfernung sichtbarer Lungenblasen
  • Subtotale Pleurektomie (Entfernung des Rippenfells)
  • Talkumpleurodese (Verklebung des Pleuraspaltes mit Talkumpuder)

Eine Operation wird immer empfohlen, wenn

  • es zu einem Zweitereignis kommt.
  • die Luftleckage trotz Drainage persistiert oder sich die Lunge nur unzureichend wieder ausdehnt.
  • ein Komplettkollaps bestanden hat.

Durch eine Operation kann das Risiko des Wiederauftretens deutlich auf ca. zwei bis fünf Prozent gesenkt werden.

Klinikdirektor:
Priv.-Doz. Dr. Thomas Schneider

 
St. Vincentius-Kliniken

Südendstrasse 32
76137 Karlsruhe

Telefon 0721 8108-3063
Telefax 0721 8108-3552
thomas.schneider@vincentius-ka.de


Anreise