Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2343
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

Kliniken für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

 

Thrombose, Embolie


Eine Operation verändert den gesamten Organismus. Sie werden zumindest Anfangs weniger mobil sein als üblich, im Körper passieren Entzündungs- und Heilungsvorgänge, der Flüssigkeitshaushalt kommt aus dem Gleichgewicht (z. B. durch Infusionen oder eine gestörte Nahrungsaufnahme), Sie bekommen neue Medikamente und einiges mehr.

Diese Veränderungen führen zu einem erhöhten Thromboserisiko. Die Fließeigenschaften und die Zusammensetzung des Blutes verändern sich, so dass es innerhalb von Gefäßen, meistens in den Venen der Beine, zur Bildung von Blutgerinnseln kommen kann. So kann eine Durchblutungsstörung im Bein selbst entstehen, wenn sich vom Gerinnsel etwas löst, kann es auch zur Embolie kommen. In diesem Fall können Gefäße der Lunge verschlossen werden, was zu weiteren Komplikationen wie Atemnot oder Lungenentzündung führen kann.

Handelt es sich um große Gerinnsel, die ihrerseits große Lungengefäße verschließen, kann das sogar eine lebensgefährliche Notfallsituation werden. Um einer Thrombose und ihren Komplikationen vorzubeugen erhalten Sie eine Prophylaxe in Form einer Spritze, die einmal täglich unter die Haut gegeben wird.

Klinikdirektor:
Priv.-Doz. Dr. Jörg Sturm

 

Diakonissenkrankenhaus
Diakonissenstraße 28
76199 Karlsruhe

Sekretariat:
Telefon 0721 889-2238
Telefax 0721 889-3905
allgemeinchirurgie@diak-ka.de

Anreise