Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2343
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

Klinik für Kardiologie, Intensivmedizin und Angiologie

 

Elektrophysiologische Untersuchung
Katheterablation


Ablauf der elektrophysiologischen Untersuchung

Während des Eingriffes wird mit Hilfe von Elektrodenkathetern der Ursprungsort Ihrer Rhythmusstörung lokalisiert. Der Zugang zum Herzen erfolgt über eine Leistenvene, in manchen Fällen auch über beide, gelegentlich auch über die Leistenarterie.

Das für die Rhythmusstörung ursächliche Gewebe wird mit dem Ziel verödet, die Herzrhythmusstörung zu beseitigen. Vor dem Eingriff findet ein ausführliches Aufklärungsgespräch statt.

Der Eingriff findet in Rückenlage statt. Sie erhalten in der Regel eine Sedierung mit der Gabe von Schmerz und Beruhigungsmitteln (keine Vollnarkose). Sie schlafen, atmen jedoch selbständig, so dass keine künstliche Beatmung notwendig ist. Damit Sie sicher auf dem OP-Tisch liegen, werden Sie gegebenenfalls mit einem Gurt gesichert.

Um Sie während des Eingriffes optimal überwachen zu können, werden Sie an ein EKG-, Puls- und Blutdruckmessgerät angeschlossen. Nach dem Eingriff legen wir Ihnen einen Druckverband an. Üblicherweise können sie die Klinik bereits am Folgetag verlassen. Bei komplexeren Eingriffen kann sich der Aufenthalt eventuell um einige Tage verlängern.

Wichtige Hinweise

  • Nehmen Sie Blutverdünner (z.B. Xarelto, Pradaxa oder Eliquis) ein?
    Diese Medikamente sollten i.d.R. einen Tag vor dem Eingriff abgesetzt werden.
  • Nehmen Sie Marcumar ein?
    Dies sollte 5 Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden. Der INR sollte max. 2 betragen, der Quick Wert min. 35.
  • ASS sowie Clopidogrel (Plavix) können Sie, wie gewohnt, weiter einnehmen.

Bitte am Aufnahmetag beachten/mitbringen:

  • Bitte melden Sie sich bei der Patientenaufnahme Zimmer A.024.
  • Einweisungsschein für die stationäre Behandlung
  • Krankenkassenversichertenkarte
  • Aktuelle Befunde
  • Schrittmacher-/ ICD-Ausweis (falls vorhanden)

Sollte der Eingriff für den Aufnahmetag geplant sein, kommen Sie bitte nüchtern!

Findet der Eingriff am nächsten Tag statt, können Sie normal essen.

Bei uns werden folgende Voruntersuchungen durchgeführt:

  • EKG
  • Ultraschall des Herzens, ggf. über die Speiseröhre („Schluckecho“)
  • Blutentnahme

Klinikdirektor:
Prof. Dr. Bernd-Dieter Gonska

 

St. Vincentius-Kliniken
Südendstr. 32
76137 Karlsruhe

Telefon 0721 8108-3168
Telefax 0721 8108-3170
kardiologie@vincentius-ka.de

Anreise