Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notaufnahme 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-0
Diakonissenkrankenhaus0721 889-0
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

 

Wichtiger Hinweis für Patienten mit Symptomen wie Fieber, Husten Atemnot

ViDia Kliniken erweitern Initiative "Helfen-hilft-Heilen"


Namhafte Botschafter aus der Region – Webauftritt unter www.helfen-hilft-heilen.de – Mut-mach-Sprüche von Patienten

Richard Wentges, Vorstandsvorsitzender der ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe

Broschüre der Aktion „Gute Besserung!“ der ViDia Kliniken; Abb.: ViDia Kliniken

Auf der Website helfen-hilft-heilen.de stellen die ViDia Kliniken ihre neuesten Förderprojekte vor und lassen Botschafter zu Wort kommen. Screenshot: ViDia Kliniken

Namhafte Botschafter aus der Region – Webauftritt unter www.helfen-hilft-heilen.de – Mut-mach-Sprüche von Patienten

Das Gesundheitssystem ist seit Beginn der Corona-Pandemie gefordert wie nie. Auch die ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe richten sich nach einem eigenen Pandemieplan und setzen auf allen Ebenen die gesetzlichen Vorgaben zum Schutz von Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden und zur besten medizinischen Versorgung um. Immer wieder erhalten sie Zuwendungen aus der Gesellschaft.

Um für dieses gemeinsame Wirken ein Forum zu schaffen, erweitert ViDia ab sofort die Förderinitiative „Helfen hilft Heilen“. Aktuelle Pfeiler der Initiative sind der Webauftritt „helfen-hilft-heilen.de“ und die Aktion „Gute Besserung!“. Unterstützung findet das Engagement durch namhafte Botschafter und Spender aus der Region, allen voran Lutz Boden, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung GUTES TUN sowie der Unternehmer Dietmar Hopp.

Dietmar Hopp engagiert sich in seiner eigenen Stiftung für Medizin, Sport, Bildung und Soziales und ist seit 2019 als Gründungsmitglied im Freundeskreis „1851“ der ViDia Kliniken aktiv. Auch der junge Ausnahmeathlet Jannik Arbogast, Deutscher Meister im 10-km-Straßenlauf, und engagierte Patienten der ViDia Kliniken beteiligen sich bei „Helfen hilft Heilen“. Alle zusammen tragen dazu bei, die gemeinsame Initiative bekannter zu machen.

Hohe Investitionen in Intensiv- und Beatmungsplätze

„Der Zusammenhalt und der Rückhalt aus der Gesellschaft sind enorm, ganz gleich ob es um Essensgaben, Glückwünsche, Getränke, Schutzkleidung oder Zeitspenden zum Wohl unserer Patientinnen und Patienten geht“, erklärt Richard Wentges, Vorstandsvorsitzender der ViDia Kliniken.

„Dafür sind wir vor allem aufgrund unserer hohen Investitionen dankbar, die wir zum Ausbau unserer Intensivplätze sowie zur Verdoppelung unserer Beatmungsplätze anlässlich der Corona-Pandemie geleistet haben. Allein die Kosten für den Ausbau unserer Intensivkapazitäten betragen 1,5 Mio. Euro, wovon nur 750.000 Euro über das Programm der Bundesregierung finanziert werden“, so der Vorstandsvorsitzende.

Schnell und unkompliziert online spenden

Die Website www.helfen-hilft-heilen.de ermöglicht Unternehmen, Bürgerinnen und Bürgern der Region, sich mit Zeit-, Sach- und Geldspenden an aktuellen Projekten der Kliniken zu beteiligen. Auch für Investitionshilfen in Zeiten der Corona-Pandemie gibt es Fördermöglichkeiten. So können etwa Geldspenden zu den Investitionen in den Ausbau der Intensivkapazitäten beitragen.

Ein weiterer Pfeiler der Initiative ist die Aktion „Gute Besserung!“, die dazu aufruft, eigene Mut-mach-Sprüche auf der Website www.helfen-hilft-heilen.de zu übermitteln. Ausgewählte Teilnehmer an der Aktion veröffentlichen die ViDia Kliniken in einer eigenen Broschüre und auf Plakaten, die Unternehmen und Privatpersonen über weitere Möglichkeiten der Förderung informieren.


Unser Spendenkonto

ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe
BfS-Bank Karlsruhe
IBAN: DE 90 6602 0500 0001 7570 70
BIC: BFSWDE33KRL
Ref.: Gute Besserung

Für eine Spendenbescheinigung bitte die Postadresse auf der Überweisung vermerken.


www.helfen-hilft-heilen.de