Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notaufnahme 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-0
Diakonissenkrankenhaus0721 889-0
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

 

Wichtiger Hinweis für Patienten mit Symptomen wie Fieber, Husten Atemnot

Diätassistent in Voll- oder Teilzeit


Die ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe sind Kliniken der Schwerpunktversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg. Mit mehr als 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sie einer der größten Arbeitgeber in der Region Karlsruhe. Insgesamt betreuen die ViDia Kliniken jährlich rund 200.000 Patienten stationär und ambulant.

Zur Verstärkung unseres Ernährungsteams in der Küche am Standort Südendstrasse suchen wir ab sofort einen
 

Diätassistent in Voll- oder Teilzeit, befristet für 2 Jahre


Ihre Aufgaben:

  • Zubereitung diätischer Speisen
  • Kontrolle der Speisenausgabe
  • Beratung der Patienten in Ernährungsfragen
  • Erarbeitung neuer Diätrezepte
  • Erstellung individueller Diät- und Ernährungstherapiepläne
  • Umgang mit PC Office/Prodi und Orgacard
     

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Diätassistenz, gerne mit einschlägiger Berufserfahrung und Weiterbildung.
  • Kenntnisse der Hygiene- und Qualitätsstandards HACCP
  • Erfahrung mit Orgacard sind von Vorteil
  • Kommunikationssicherheit und Organisationstalent
     

Wir bieten:

  • Vergütung nach TVöD-K incl. einer betrieblichen Altersvorsorge
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zahlreiche Zusatzleistungen, u.a. vermögenswirksame Leistungen, steuersparende Entgeltumwandlungsangebote, Zuschuss zum Job-Ticket
  • Eine Kindertagesstätte mit Betreuungsmöglichkeiten für den Nachwuchs unserer Mitarbeiter


Nähere Informationen erhalten Sie bei unserem Küchenleiter, Herr Körber, Tel. 0721/8108-3514

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe, Personalabteilung, Edgar-von-Gierke-Str. 3, 76135 Karlsruhe, bewerbung@vidia-kliniken.de

 


Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird in unseren Medien auf die geschlechtsspezifische Schreibweise verzichtet und das generische Maskulinum verwendet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen und Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.