Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notfallnummern  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-8283
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2343
Kreißsäle  
St. Vincentius Kliniken 0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus 0721 889-2290

ViDia im Dialog: Spinalkanalstenose – Therapiemöglichkeiten der orthopädischen Schaufensterkrankheit


Aufgrund der starken Nachfrage wiederholen wir diesen Vortrag aus dem 1. Halbjahr 2018 noch einmal.

Aufgrund der starken Nachfrage wiederholen wir diesen Vortrag aus dem 1. Halbjahr 2018 noch einmal.

Referent:
Dr. Erbay Salman, Leiter der Sektion Wirbelsäulentherapie in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Diakonissenkrankenhaus


Bei der so genannten Schaufensterkrankheit sind starke Schmerzen im Rücken, die ins Gesäß und in die Beine ausstrahlen, symptomatisch. Betroffene können auf Grund der Schmerzen nur kurze Wege gehen und müssen immer wieder stehen bleiben. Daher hat die Spinalkanalstenose im Volksmund auch ihren Namen „Schaufensterkrankheit“ erhalten.

Im schlimmsten Fall kann die Erkrankung bis zur Lähmung der Beine führen. Bei einer Spinalkanalstenose liegt eine Wirbelkanalverengung vor, die auf das in der Wirbelsäule verlaufende Nervenbündel drückt. In der Regel sind ältere Menschen von dieser Erkrankung betroffen.

In seinem Vortrag erläutert Dr. Erbay Salman die Therapiemöglichkeiten und steht im Anschluss für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.


Vortragsreihe ViDia im Dialog

Die ViDia Christliche Kliniken Karlsruhe geben mit ihrer Vortragsreihe einen Einblick in verschiedene medizinische Bereiche, die sonst nur Experten vorbehalten sind. Patienten, Angehörige und Besucher sind herzlich eingeladen, sich  aus erster Hand zu informieren und im Anschluss an die Vorträge ihre Fragen an die Mediziner zu richten.

Die Kliniken sollen auch ein Ort sein, der Menschen zu Begegnungen und zum Austausch einlädt. Die Vorträge finden abwechselnd an beiden Standorten statt: In den St. Vincentius-Kliniken in der Kapelle in der Steinhäuserstraße 18 (1. OG) und im Diakonissenkrankenhaus in der Diakonissenstraße 28 im Veranstaltungssaal (EG).