Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notaufnahme 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-0
Diakonissenkrankenhaus0721 889-0
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

 

Wichtiger Hinweis für Patienten mit Symptomen wie Fieber, Husten Atemnot

Informationen zum Corona-Virus

Wichtige Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten


Seit dem 08.08.2020 gilt für Reiserückkehrer aus den vom Robert-Koch-Institut festgelegten Risikogebieten eine SARS-COV-2 Testpflicht.

Reiserückkehrer werden gebeten sich bestmöglichst schon am Flughafen, Hafen oder Bahnhof zu testen. Falls dies nicht möglich ist, kontaktieren Sie telefonisch ihren Hausarzt oder die von den kassenärztlichen Vereinigungen betriebenen Testzentren. Die Tests werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
 

Terminservicestelle der kassenärzlichen Vereinigung

Telefon: 116 117
 

Sie sind unabhängig von dem SARS-COV-2 Test dazu verpflichtet, sich nach Reiserückkehr bei dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Je nach Maßnahme des Gesundheitsamtes müssen Sie sich mindestens bis Bekanntgabe von Ihrem negativen Testergebnis in häuslicher Quarantäne aufhalten.
 

Gesundheitsamt Karlsruhe

Telefon: 0721 - 93 68 19 40 

Landesgesundheitsamt (Telefonhotline)

Telefon: 0711 - 90 43 95 55

Bei begründetem Verdacht auf eine Corona-Infektion und bei schwerer Symptomatik bitten die ViDia Kliniken vor Aufsuchen der Notfallaufnahme um telefonische Vorankündigung unter:

St. Vincentius-Kliniken: 0721 8108-0

Diakonissenkrankenhaus: 0721 889-0

Neue Regelungen für Patienten und Besucher (gültig ab 18.05.2020):


  • Die Besuchszeit ist begrenzt von 14:00 bis 19:00 Uhr.
  • Pro Patient gilt: maximal ein Besucher für eine Stunde am Tag.
  • Pro Zimmer ist jeweils nur ein Besucher möglich.
  • Besucher werden angehalten, keine Begleitpersonen mitzubringen, das gilt auch für Kinder.
  • Patienten, die für den Besuch einer Ambulanz oder Sprechstunde eine Begleitperson aus medizinischen Gründen zwingend benötigen, können für die Anmeldung in der Ambulanz dorthin begleitet werden. Die Begleitperson muss dazu den Fragebogen an der Pforte vor Betreten der Klinik ausfüllen.
    Der Aufenthalt der Begleitperson im Wartebereich ist in der Regel nicht möglich. Eine darüber hinausgehende Begleitnotwendigkeit ist in der Ambulanz abzusprechen, zum Beispiel bei medizinischer Erfordernis im Rahmen einer OP-Aufklärung oder Besprechung einer Therapieentscheidung.
  • Besucher, die eine Intensivstation besuchen wollen, werden um eine vorherige telefonische Absprache mit der Station gebeten.
     

Zutritt zum Klinikgelände:

Am Eingang bzw. der Pforte muss beim Betreten der Klinik ein Fragebogen zum Ausschluss eines Infektionsverdachts (Selbstauskunft) ausgefüllt werden. Ergeben sich hierbei keine Auffälligkeiten, erhalten Sie Zutritt zum Klinikgelände. Bitte begeben Sie sich dann mit dem Fragebogen direkt auf Station und melden sich beim Pflegepersonal an.

Bestehen aufgrund des Fragebogens Unsicherheiten im Infektionsausschluss, kann zunächst kein Zutritt erlaubt werden. In diesem Fall ist zunächst eine individuelle Bewertung der Situation erforderlich.

Wir bitten Sie um strenge Einhaltung der neuen Besuchsregeln. Nur mit Ihrer Hilfe können wir Ihren Schutz und den Schutz unserer Mitarbeiter gewährleisten. Insbesondere Risikopatienten mit einer schweren Vorerkrankung sind auf diesen Schutz ganz besonders angewiesen.

Wir weisen darauf hin, dass bei Verstoß gegen diese Regelungen eine Ordnungswidrigkeit nach § 5 Corona-VO Besuchsregelungen vorliegt.

Während Ihres Aufenthaltes in unseren Kliniken gelten weiterhin alle eingeführten Schutzmaßnahmen:

  • Die Abstandsregelung von mind. 1,5 Meter zu anderen Personen muss zwingend eingehalten werden. Vermeiden Sie Gruppenbildung.
  • Alle Personen ab 6 Jahren, die sich in unseren Räumlichkeiten aufhalten, müssen bis zum Verlassen der Klinik einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser ist auf allen Wegen durch die Kliniken, auf Transporten außerhalb der Patientenzimmer sowie in allen Gesprächs- und Kontaktsituationen mit dem Klinikpersonal, Ihren Angehörigen oder Mitpatienten zu tragen. Wir halten entsprechende Mund-Nasenschutz-Masken an den Eingängen für Sie bereit. Sie dürfen aber auch gerne Ihre eigen Maske tragen.
  • Beim Betreten der Klinik bitten wir um eine gründliche Händedesinfektion. Entsprechende Spender stehen an den Pforten bereit.


Den Aufforderungen unserer Mitarbeiter bitten wir zu folgen, um reibungslose Abläufe zu ermöglichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

 

[15.05.2020]

Verbindliche Vorgabe zum Tragen von Mund-Nase-Schutz (Gesichtsmasken) in den ViDia Kliniken

Ab sofort werden alle Personen, die die Räumlichkeiten der ViDia Kliniken in Karlsruhe betreten (z.B. ambulante und stationäre Patienten, Begleitpersonen und Besucher, Lieferanten) gebeten,

  • auf den Wegen durch die Kliniken,
  • in Ambulanzen und Wartebereichen,
  • auf Transporten außerhalb der Krankenzimmer und
  • in allen Gesprächs- und Kontaktsituationen mit dem Klinikpersonal

einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.


An den Eingängen und Pforten sowie in den Ambulanzen werden Masken bereitgestellt, die bis zum Verlassen des Klinikgeländes getragen werden müssen.

Personen, die das Klinikgelände mit einem eigenen Mund-Nase-Schutz betreten, sollen diesen auch weiterhin verwenden.

Die ViDia Kliniken wollen mit dieser Maßnahme andere ambulante Patienten und Besucher, sowie die Mitarbeitenden der ViDia Kliniken vor einer Ansteckung durch eine noch nicht bemerkte Corona-Infektion schützen und bitten dringend um Beachtung dieser Vorgabe.

 
[22.04.2020] 

Häufig gestellte Fragen

Aktuelle Informationen auf häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html  


Corona-Infoportal der Stadt Karlruhe

www.karlsruhe.de/corona 

Multimediales Online-Portal von Stadt und Landkreis Karlsruhe