Notfall

112

Rettungsleitstelle
Notarzt/Feuerwehr

Zentrale Notaufnahme 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-0
Diakonissenkrankenhaus0721 889-0
Kreißsäle 
St. Vincentius Kliniken0721 8108-9245
Diakonissenkrankenhaus0721 889-2290

 

Wichtiger Hinweis für Patienten mit Symptomen wie Fieber, Husten Atemnot

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie

 
 

Technische Grundlagen


„Ultra“-Schall bezeichnet Schallwellen im für den Menschen nicht hörbaren Bereich (>20 kHz).

Die Sonographie basiert auf dem Echo-Prinzip. Über einen Schallkopf werden in den Körper Ultraschallwellen als kurze, gerichtete Impulse gesendet. An den Grenzflächen (z. B. zwischen Muskel- und Fettgewebe) werden die Wellen zum Teil reflektiert und vom Schallkopf aufgefangen.

Durch die unterschiedlich starke Reflektion entsteht ein digitales Bild, auf dem die Körperstrukturen erkannt werden können. Außerdem können mit Hilfe des Doppler-Effektes Flussgeschwindigkeiten bestimmt werden.

Allerdings kann der Ultraschall weder Luft noch Knochen durchdringen, wodurch sich Grenzen in der Diagnostik ergeben. 

OÄ Nevena Baeva, MScNS
Leitung Ultraschall-Labor

Aikaterini Mitsiou 
Organisatorische Leitung